Themen

Themen

Hier erhalten Sie zu unterschiedlichsten Themen aktuelle Informationen und Nachrichten.

FG Münster, Urteil vom 11. März 2016 – 4 K 173/13 E

Abzug nachlaufender Schuldzinsen als Werbungskosten; Veranlassungszusammenhang mit Einkünften; Keine Notwendigkeit einer "wirtschaftlich unsinnigen" Schuldentilgung; Vermeidung einer Vorfälligkeitsentschädigung nach Veräußerung eines durch Darlehen finanzierten Vermietungsobjektes; Beurteilung der Einkünfteerzielungsabsicht bei Erwerb einer Kapitalanlage mit dem Ziel der Vermeidung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus einem Darlehen...

FG München, Urteil vom 03. Juni 2016 – 1 K 848/13

Abzugsfähigkeit nachträglicher Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung für Objekte, die vor der Neufassung des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG i.d.F. des Steuerentlastungsgesetzes 1999/2000/2002 veräußert wurden sowie zur Berücksichtigung negativer Einkünfte aus einer festen Einrichtung in Belgien über § 50d Abs. 9 Satz 1 Nr. 1 EStG bei der inländischen Besteuerung...

BFH, Urteil vom 13. Oktober 2015 – IX R 35/14 –, BFHE 252, 34, BStBl II 2016, 210

Beiträge für Risikolebensversicherungen, welche der Absicherung von Darlehen dienen, die zur Finanzierung der Anschaffungskosten eines der Einkünfteerzielung dienenden Immobilienobjekts aufgenommen werden, sind auch dann nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zu berücksichtigen, wenn der Versicherungsvertragsabschluss durch das finanzierende Kreditinstitut vorgegeben war (Rn.16)(Rn.17)(Rn.18)....

Steuerberater Greifswald Themen
Betriebsaufspaltung

Die Betriebsaufspaltung ist gegenwärtig in der mittelständischen Wirtschaft ein noch immer häufig anzutreffendes Konstrukt. In den vergangenen Jahren war die Motivation einer Betriebsaufspaltung sowohl in der steuerlichen als auch haftungsrechtlichen Vorteilhaftigkeit zu sehen. Eine kontinuierliche Änderung der Rechtsprechung und Gesetzeslage bedingte allerdings, dass die steuerlichen Privilegien einer Betriebsaufspaltung erheblich an Wert verloren haben. Den-noch wird an diesem Konstrukt festgehalten, was wohl den haftungsrechtlichen Überlegungen zuzuschreiben ist....

FG Düsseldorf, Urteil vom 14. März 2017 – 13 K 1216/16 E

angemessenen Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat der Unterkunft am Beschäftigungsort gehören nicht zu den gemäß § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 4 EStG abziehbaren Unterhaltskosten, sondern zu den sonstigen notwendigen Mehraufwendungen einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung, die neben den Unterkunftskosten als Werbungskosten berücksichtigt werden können...

Steuerberater Greifswald Themen
Werbungskosten Arbeitnehmer

Werbungskosten subsummieren verschiedenste Kosten, die Ihnen bspw. durch Ihre berufliche Tätigkeit entstanden sind. Regelmäßig fallen darunter Kontoführungsgebühren, Steuerberatungs-kosten, Kilometerpauschalen oder Aufwendungen für Berufsverbände. Für diverse Posten bestehen von rechtlicher Seite aus Pauschbeträge, welche regelmäßig zu Gunsten des Steuerpflichtigen angehoben werden....

VG Lüneburg, Beschluss vom 08. März 2017 – 2 B 20/17 –

Beherbergungssteuer - zum Begriff des Beherbergungsgewerbes, Die in Bezug auf die BauNVO zum Begriff des Betriebes des Beherbergungsgewerbes ergangene Rechtsprechung ist nicht ohne weiteres auf den in einer kommunalen Beherbergungssteuersatzung enthaltenen Begriff des Beherbergungsbetriebes übertragbar....

Kind als außergewöhnliche Belastung

Steuerliche Geltendmachung von Kosten für Besuche bei einem Kind als außergewöhnliche Belastungen; Aufwendungen für Besuche bei einem im Ausland lebenden minderjährigen Kind stellen grundsätzlich keine außergewöhnlichen Belastungen dar...

Steuerberater Greifswald Themen
Fahrtenbuch richtig führen

Für Vielfahrer lohnt sich das Fahrtenbuch. Bei richtiger Führung können diverse Kosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Unwetterschäden steuerlich absetzbar

Wenn das Wetter verrücktspielt, lässt sich nichts weiter tun, als das Dilemma auszusitzen. Am nächsten Morgen kommt dann die Ernüchterung: Denn Regen, Hagel, Gewitter und Sturm können nicht nur eine Menge Schaden am Haus, sondern auch auf dem Konto anrichten....

Steuerberater Greifswald Themen
Verpflegungsmehraufwendungen 2017

Im Dezember 2016 hat das Bundesfinanzministerium die neuen Beträge für die Verpflegungsmehraufwendung 2017 veröffentlicht. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Steuerliche Behandlung der Weihnachtsfeier

Das Jahresende steht kurz bevor, mögliche Termine für die Weihnachtsfeier werden überall verhandelt. Für den Unternehmer ergibt sich neben dem organisatorischen Aufwand i.d.R. auch eine wirtschaftliche Belastung. Oftmals werden Kosten der Weihnachtsfeier teilweise oder in Gänze vom Arbeitgeber übernommen, folglich ergeben sich Fragen zur lohnsteuerlichen Behandlung und der Berücksichtigung als Betriebsausgabe....

Steuerberater Greifswald Themen
Scheinselbstständigkeit von Honorarärzten

Der erhebliche Mangel an Fachkräften in Krankenhäusern, sowie die zunehmende Anforderung an Flexibilität, veranlassen immer mehr Mediziner dazu, eine Tätigkeit auf Honorarbasis zu beginnen....

Steuerberater Greifswald Themen
Steueränderungen 2017

In jedem Jahr gibt es Steueränderungen. Auch für das Jahr 2017 wurden bereits Steueränderungen angekündigt, auf die sich Steuerberater und Steuerzahler schon jetzt einstellen können....

Steuerberater Greifswald Themen
Kindergeld Änderungen 2017

Auch für 2017 wurden das Kindergeld, der Kinderzuschlag und der Kinderfreibetrag für Eltern angehoben. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Scheinselbständigkeit Bauindustrie

Als Angestellter gilt, wer einer nichtselbständigen Tätigkeit nachgeht, den Weisungen des Arbeitgebers unterstellt ist und in dessen Arbeitsorganisation eingegliedert ist. Für Selbständige gilt so ziemlich das Gegenteil....

Steuerberater Greifswald Themen
Steuerbescheid per Computer

Um den Bearbeitungsprozess der Steuererklärung nun zu vereinfachen und zu beschleunigen, stimmte der Bundesrat am 17.06.2016 dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens zu....

Steuerberater Greifswald Themen
Vorsteuerabzug

Im Allgemeinen sind Unternehmer dazu verpflichtet, ihre Leistungen mit der Umsatzsteuer zu belegen und diesen festgelegten Prozentsatz auf den Umsatz an das Finanzamt abzuführen. Doch Unternehmer sind grundsätzlich auch dazu berechtigt, für eingehende Dienstleistungen und Lieferungen Vorsteuer (die Umsatzsteuer für eingehende Leistungen) abzuziehen. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Pauschalbeträge für Sachentnahmen 2016

Nicht immer ist es einfach, die Grenze zwischen geschäftlich und privat zu wahren. Insbesondere Selbstständige, deren Gewerbezweig mit Lebensmitteln zu tun hat, neigen dazu diese Grenze zu verwischen. Ein frischer Brotleib hier oder eine Packung Eier dort sind schließlich schnell für den Privatverbrauch abgezogen....

Steuerberater Greifswald Themen
Erbschaftsteuerreform 2016

Monatelang haben SPD und Union über eine Reform der Erbschaftsteuer debatiert und sind jetzt zu einer Einigung gekommen – mit glimpflichem Ergebnis für Firmenerben....

Steuerberater Greifswald Themen
Steuerberater kostenlos

Das Honorar eines Steuerberaters ist eine Gebühr, die durch die Steuerberatervergütungsordnung gesetzlich geregelt ist (StBVV). Während die Steuerberatervergütungsordnung nur einen Rahmen vorgibt, kann der Steuerberater selbst, sein Honorar innerhalb dieses Rahmens variieren....

Steuerberater Greifswald Themen
Studium nach Ausbildung als Teil der Erstausbildung?

Ist ein Studium nach der Ausbildung noch Teil der Erstausbildung oder gilt es schon als Zweitausbildung? Diese Frage mag belanglos erscheinen, ist aber im Augenschein der Erteilung des Kindergeldes nicht von der Hand zu weisen....

Steuerberater Greifswald Themen
Fristen enden nicht am Wochenende

Eine ungewollte Fristverlängerung entsteht, wenn das Jahresende auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt. In diesem Fall wird die Festsetzungsfrist für Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis auf den nächstfolgenden Werktag verschoben....

Steuerberater Greifswald Themen
Umsatzsteuerfreie Pflegeleistung

Unter Berufung auf das Unionsrecht sind Betreuungs- und Pflegeleistungen von der Umsatzsteuer befreit, bzw. ausgeschlossen....

Steuerberater Greifswald Themen
Arbeitszimmer absetzen

Es bleibt schwierig das heimische Arbeitszimmer von der Steuer abzusetzen. Der steuerliche Vorteil wird auch in Zukunft nur in Ausnahmefällen gewährt. Eine günstigere Entscheidung des Bundesfinanzhofs hätte immerhin eine anteilige Abgeltung von Miete und Strom sichergestellt. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Winterdienst steuerlich absetzbar

Mieter und Vermieter können den zur Räumung der Gehwege beanspruchten Winterdienst steuerlich absetzen. Für die Räumung öffentlicher Wege sind die Kommunen zuständig. Doch die Gehwege vor Grundstücken müssen durch Mieter oder Eigentümer vom Schnee befreit werden. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Wann findet eine Rentenbesteuerung statt?

Die Rentenbesteuerung wurde auf Grund des Alterseinkünftegesetzes von 2005 beschlossen. Das Gesetz soll dabei helfen die verschiedenen Arten der Altersversorgung schrittweise aneinander anzupassen. Deswegen sind auch Rentner vor Steuerzahlungen nicht erhaben....

Steuerberater Greifswald Themen
Geburtstagsfeier steuerlich absetzen

Das Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz gab einem Gesellschafter-Geschäftsführer Recht, als er die Kosten für die Feier zu seinem 60 Geburtstag von der Steuer absetzen wollte....

Steuerberater Greifswald Themen
Überstundenabgeltung

Im Grunde genommen, sollten Überstunden eine Ausnahme sein. Eine Zusatzleistung der vertraglich festgelegten Arbeitszeit, wenn die Arbeit dringend fertig werden muss und nicht bis morgen vertagt werden kann. Tatsache ist aber, dass Überstunden in vielen Berufszweigen eher die Regel sind, als eine Ausnahme....

Steuerberater Greifswald Themen
Nettolohnvereinbarung

Alle wichtigen Informationen über die Vor- und Nachteile einer Nettolohnvereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber....

Steuerberater Greifswald Themen
Verspätungszuschlag 2016

Geht ein Steuerpflichtiger seiner Verpflichtung, die Steuererklärung einzureichen nicht oder verspätet nach, hat das Finanzamt das Recht, einen Verspätungszuschlag gelten zu machen. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Unterhalt von der Steuer absetzen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Unterhaltszahlungen von der Steuer abgesetzt werden. Es klingt so schön einfach. Doch wenn das Finanzamt den Betrag wirklich gelten machen soll, müssen einige Faktoren beachtet werden....

Steuerberater Greifswald Themen
Sachbezugswert 2016

Bei einem Sachbezugswert handelt es sich um eine nicht entgeltliche Leistung, welche durch den Arbeitgeber gewährt wird. Der Sachbezug ist ein Vorteil für den Arbeitnehmer und wird aus diesem Grund zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt gezählt. ...

Steuerberater Greifswald Themen
Ende des Bankgeheimnisses in Liechtenstein

Zwischen Liechtenstein und der EU wurde am 02.Dezember 2015 ein Abkommen unterzeichnet, welches besagt, dass ein wechselseitiger Informationsaustausch über Finanzkonten stattfinden soll. ...

Umsatzsteuerfreiheit der von einem Sozialpädagogen erbrachten Supervisionsleistungen für Träger der Wohlfahrtspflege

Unter Aufhebung der Einspruchsentscheidung vom 22. Februar 2008 werden die Umsatzsteuerbescheide vom 6. Dezember 2006 für die Jahre 2000 bis 2002 ersatzlos aufgehoben und die Umsatzsteuerbescheide für die Jahre 2003 bis 2005 vom 6. Dezember 2006 sowie für das Jahr 2006 vom 6. Mai 2008 dahingehend abgeändert, dass die Umsatzsteuer 2003 auf 582,43 €, die Umsatzsteuer 2004 auf 984,79 €, die Umsatzsteuer 2005 auf 1.159, 81 € und die Umsatzsteuer 2006 auf 1.492,93 € festgesetzt wird....

Steuerberater Greifswald Themen
Umsatzsteuer Änderungen 2016

Genrell beträgt die Umsatzsteuer in Deutschland 19% der Bemessungsgrundlage. Für verschiedene Bereiche entfällt eine Ermäßigung auf 7%. Doch auch im Jahr 2016 wird es einige Änderungen und Besonderheiten für die Umsatzsteuer geben. ...

Kindergeld im Masterstudium

Unter welchen Umständen gilt ein Masterstudium als Erstausbildung, sodass weiterhin ein Anspruch auf Kindergeld bestehen bleibt?...